Meicoffee - warum ich auf den Kaffee gekommen bin...

Im Zuge meiner Recherchen nach einem geeigneten Projektgebiet in Tansania kam ich bei unzähligen Kaffeeplantagen vorbei. 

Hier wird richtig viel Kaffee angebaut, bzw. Kaffee wächst auch einfach in den Dörfern auf den Kaffeesträucher

Der meiste Kaffee wird exportiert.

Aufgrund der Höhe (über 1700m), der vulkanhaltigen Erde (Mt. Kilimanjaro, Mt. Meru...) und dem gleichbleibenden Klima, zählt Tansania zu den Top Anbaugebieten weltweit. 

 

Seit Juni betriebe ich nun meinen eigenen Kaffeehandel und habe eine Kaffeemarke gegründet - "Meicoffee". 

Ich wollte auch diese hervorragende Kaffeequalität nach Österreich bringen und im Zuge dessen den Leuten im Land wieder etwas retour geben.

Dies ist mir mit meinem Verein " Ngo Gertrud" auch recht gut gelungen. 

Mehr darüber kannst du auf der NGO Seite lesen. 

 

Lange Zeit habe ich nach Kaffeeplantagen gesucht, wo auch alle meine Kriterien erfüllt werden mussten:

 

  • Der nachhaltige, organische Anbau

  • Traditionelle händische Verarbeitung und damit der Schutz der Natur

  • Die gerechte Entlohnung aller Plantagenmitarbeiter(innen) 

  • Die höchste Qualitätsstufe

 

Dies findest du alles in „Meicoffee“ und unterstützt 

außerdem unsere Projekte in den Ländern, aus denen wir 

Kaffee beziehen. 

 

DANKE das du das wertschätzt!